Grammatik-Angaben

N.Sg. Becher m.
G.Sg. Bechers
N.Pl. Becher
Höheres, etwa zylinderförmiges Gefäß für Flüssiges Wer etwa am frühen Nachmittag mit American Airlines von Dallas nach Phoenix unterwegs ist, immerhin zweieinhalb Stunden Flugzeit, darf sich schon glücklich schätzen, daß die Flugbegleiter immerhin einen kleinen Becher Flüssiges nach Wahl gratis ausgeben, ehe sie für den Rest des Fluges auf mysteriöse Weise verschwunden bleiben. (Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22, nach DWDS). [ohne Fuß], meist ohne Henkel; im Allgemeinen aus einem anderen Material als Glas gefertigt. Duden 2000: s.v. und https://de.wikipedia.org/wiki/Becher. Wird auch als Maßeinheit verwendet. Heinz Jürgen Pick erkennt, daß ich krass unterdosiere, gerade zwei Becher für Vor- und Hauptwäsche zusammen, das ist weit weniger, als der Hersteller für diesen Wasserhärtegrad empfiehlt (Die Zeit, 14.03.1986, Nr. 11).
Autorin: Sabine Ziegler