Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Bier n.
Gen. Sg. Bieres, auch: Biers
Gen. Pl. Biere
Bier ist ein alkoholisches Getränk, das durch Bierhefegärung aus gekeimtem und getrocknetem Getreide, dem sogenannten Malz, gewonnen wird. Die Gärung beruht also vor allem auf der Stärke, nicht, wie beim Wein, auf Zucker. Bei der Gärung entsteht Kohlensäure, die unter Druck im fertigen Bier verbleibt. Die im Mittelalter üblichen verschiedenen Würzstoffe wurden seit dem 15. Jahrhundert zunehmend durch Hopfen verdrängt, was am 23.4.1516 zu einer bayerischen Landesverordnung führte, auf die das sogenannte Reinheitsgebot zurückgeht: "Wir wollen auch sonderlichen, das füran allenthalben in unnsern Steten, Märckten und auf dem Lannde, zu kainem Pier merer Stückh, dann allain Gersten, Hopffen unnd Wasser, genommen und gepraucht sollen werden."
Bier hat normalerweise einen Alkoholgehalt zwischen 4,5 und 8 %, doch gibt es auch schwerere Biere sowieso sogenannte Leichtbiere mit lediglich 2-2,5 % Alkohol.
In außereuropäischen Kulturen werden bierartige Getränke auch aus anderen stärkehaltigen Pflanzen gewonnen, so etwa aus Mais, Reis oder Sorghum. In Europa erzeugt man in neuester Zeit auch bierartige Getränke, bei denen Bier mit Softdrinks oder Fruchtsäften gemischt wird.