Grammatik-Angaben

Nom.Sg. Couch f., selten n.
Gen. Sg. Couch
Nom.Pl. Couches

Etymologie: Couch

Couch f. „Sofa“ ist eine Entlehnung (20. Jh.) aus engl. couch „dss.“, das aus afrz. couche „Bett, Lager, Schicht“ stammt. Ebenfalls aus dem Französischen entlehnt ist it. cuccia „Bett, Lagerstatt“. Das französische Substantiv ist vom Verb (se) coucher „sich nieder-, hinlegen“ abgeleitet. Frz. coucher wiederum ist aus lat. col­locāre „hinstellen, hinsetzen, niederlegen“ entstanden. Lat. collocāre gehört zu lat. locus „Ort, Stelle, Platz“, alat. stlocus, das nach de Vaan eine o-Ableitung *slok-o- mit einem epenthetischen -t- in der Anlautsgruppe ist. Die Etymologie von lat. locus ist unbekannt.

Literatur:
De Vaan, Michiel 2008: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. Leiden, Boston: Brill. (Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series 7). 
Kluge, Friedrich 2011: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Begr. Friedrich Kluge, Bearb. Elmar Seebold. 25., durchges. und erw. Auflage. Berlin u.a.: de Gruyter. 
Meyer-Lübke, Wilhelm 1911: Romanisches Etymologisches Wörterbuch. Heidelberg: Winter. 
Pfeifer, Wolfgang (Hg.) 1993: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2 Bde. 2., durchges. u. erg. Aufl. Berlin: Akad. Verl. 

Autorin: Sabine Ziegler