Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Essig m.
Gen. Sg. Essigs
Nom. Pl. Essige
Essig ist ein saures Würz- und Konservierungsmittel. Es entsteht durch Fermentation alkoholhaltiger Flüssigkeiten, die durch Essigsäurebakterien bewirkt wird. Die verbreitetsten Essigsorten werden aus Wein, Bier oder vergorenen Fruchtsäften hergestellt. Der Geschmack kann außerdem durch Kräuter und anderen Aromatisierungsmittel modifiziert werden. Durch die Beigabe von Essig zu Speisen wird nicht nur der Geschmack verändert, sondern es erhöht sich auch die Haltbarkeit, wie bei den prototypischen Essiggurken oder anderem Gemüse, aber auch bei sauer eingelegtem Fleisch oder Fisch.
In der Naturheilkunde wird Essig zur Desinfektion und als Kosmetikum für die Hautreinigung verwendet.