Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Hand f.
Gen. Sg. Hand
Nom. Pl. Hände


Die Hand ist ein paariges Körperteil des Menschen. Sie ist der unterste Teil des → Armes. Der Mensch hat zwei Hände, eine linke und eine rechte. Die Hände sind die Gliedmaßen zum Greifen und Halten sowie zum Tasten. Dabei ist von besonderer Bedeutung, dass der →Daumen den anderen vier →Fingern gegenübergestellt werden kann. Die Hand besteht aus einem breiten Handteller, der durch das Handgelenk mit dem Unterarm verbunden ist, und den Fingern, die an der Vorderkante der Handfläche ansetzen. Die Hände sind ein charakteristisches Merkmal eines Menschen. Mit ihrer Beschreibung kann ein Mensch positiv oder negativ gekennzeichnet werden. Die Entwicklung der Hand ist unmittelbar an die Menschwerdung geknüpft.

Autorin: Bettina Bock