Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Indiz n.
Gen. Sg. Indizes
Nom. Pl. Indizien
Indiz ist - häufig im Plural - ein Umstand, der mit Wahrscheinlichkeit auf einen bestimmten Sachverhalt, vor allem auf die Täterschaft einer bestimmten Person schließen lässt und somit einen belastenden oder auch entlastenden Tatumstand bezeichnet. Ein Auto, das in Augsburg gestohlen worden ist, gilt als ein Indiz für die geplante Befreiung des Terroristen (Augsburger Allgemeine 14. 2. 78, S. 17) Daneben kann es auch in umgangssprachlicher Verwendung als Begriff für ein Anzeichen für etwas; ein symptomatisches Merkmal, an dem sich ein Zustand, eine Entwicklung ablesen oder erkennen lässt, dienen. Die unwirtliche Arbeitsumgebung ist ein weiteres Indiz für den schleichenden Verfall der Hochschulen (Die Woche 17. 11. 97, S. 22) (nach Duden 2012 s.v.)

Autorin: Sabine Ziegler