Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Lachs m.
Gen. Sg. Lachses
Nom. Pl. Lachse
Der Lachs (Salmo) ist ein Speisefisch, der in Süßgewässern laicht und dann wieder ins Meer zieht. Lachs ist aufgrund seines hohen Fettgehalts ein beliebter Speisefisch, der aus Aquakulturen oder aus Wildfang stammen kann. Prototypisch ist beim rohen Fisch das rote Fleisch. Das salienteste Merkmal des Lebendfischs ist die enorme Sprungfähigkeit, die der Lachs bei seiner Laichwanderung zeigt.
In den 1950er Jahren war der Lachs in Deutschland praktisch ausgerottet, was zum Teil an verschmutzten Gewässern, zum Teil an der Blockierung der Laichwege lag. Seit den 1990er Jahren bemüht man sich erfolgreich um die Wiederansiedlung, besonders im Rhein. Der Lachs bleibt aber in Deutschland eine relativ teure Delikatesse, der verkaufte Lachs stammt in der Regel aus Norwegen oder aus Alaska.