Grammatik-Angaben

N.Sg. Lavabo, das
Gen. Sg. Lavabos
N. Pl. Lavabos
Ein Lavabo bezeichnet in einigen deutschen Regiolekten eine Waschschüssel

Ich habe tatsächlich ein eigenes gekacheltes Bad, Lavabo, Toilette mit Wasserspülung, benutze den Luxus aber sowenig wie möglich. (Die Zeit, 02.10.1987, Nr. 41)

. Ursprünglich ist das Labavo das liturgische Händewaschen

Im Anschluß daran nimmt er die Händewaschung (Lavabo) vor. (o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11305).

in einer katholischen Messe. Daraus entwickelt sich die konkrete Bedeutung "Waschgelegenheit, Waschraum, Toilette, Waschtisch" (19. Jh.).

Autorin; Sabine Ziegler