Grammatik-Angaben

Nom. Sg. Vertiko, m.
Gen. Sg. Vertikos
Nom. Pl. Vertikos

Allgemein

  • BettMäusezahl hieß übrigens auch der Schreinermeister, bei dem die Babenberger sich ihre Betten, Küchenschränke, Vertikos und Särge anfertigen ließen (Spoerl, Heinrich, Die Feuerzangenbowle, [Düsseldorf: Verl. d. Mittag-Bücherei] 1933, S. 110, nach DTA).
  • Küchenschrank
    Mäusezahl hieß übrigens auch der Schreinermeister, bei dem die Babenberger sich ihre Betten, Küchenschränke, Vertikos und Särge anfertigen ließen (Spoerl, Heinrich, Die Feuerzangenbowle, [Düsseldorf: Verl. d. Mittag-Bücherei] 1933, S. 110, nach DTA).
  • Sarg
    Mäusezahl hieß übrigens auch der Schreinermeister, bei dem die Babenberger sich ihre Betten, Küchenschränke, Vertikos und Särge anfertigen ließen (Spoerl, Heinrich, Die Feuerzangenbowle, [Düsseldorf: Verl. d. Mittag-Bücherei] 1933, S. 110, nach DTA).
  • SchrankMuschelaufsatz, muschelförmig geschnitzte Aufbauten auf Schränken, Vertikos usw., ein Überbleibsel vergangener (Renaissance-) Zeit (Treskow, Barbara von / Weyl, Johannes, Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1932, S. 219, nach DTA).